Danke für Ihr Vertrauen!

Ein herzliches Grüß Gott auf der Homepage der SPD in Vilshofen!

Es freut mich, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Die SPD in Vilshofen blickt auf eine über 90-jährige Geschichte zurück, eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, eine Geschichte, die immer von unseren Grundsätzen Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität geprägt wurde. Für diese Grundwerte stehen wir auch heute noch, sie sind nicht nur für die „große“ Landes- oder Bundespolitik entscheidend, sondern auch für die Politik vor Ort. Auch die Kommunalpolitik der Stadt Vilshofen an der Donau muss stets von diesen Grundwerten bestimmt werden, dafür stehen wir als SPD. Die SPD Vilshofen ist seit der Kommunalwahl im März 2014 mit fünf Stadträten im Stadtrat von Vilshofen vertreten, diese sind: Sigrid Huber, Fritz Lemberger, Erich Fuchs,  Siegfried Steinbauer und Robert Heininger. Am 30. März 2014 wurde ich in der Stichwahl zum Bürgermeister der Stadt Vilshofen an der Donau gewählt. Ich würde mich freuen, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen und uns Ihre Anregungen oder auch Ihre Kritik mitteilen.
Mit freundlichen Grüßen
Florian Gams
SPD-Ortsvorsitzender

 
 

Kommunalpolitik Kostensteigerung Berufsschule: Transparenz schaffen

 SPD diskutiert über Kostenentwicklung der Berufsschule und Baugebiet Linda

Die Mitglieder der SPD-Ortsvereine im Stadtgebiet Vilshofen trafen sich beim Bründlwirt in Alkofen um über die aktuelle Kostenenwicklung bei der Berufsschule und andere kommunalpolitische Themen zu sprechen.

Die Gründe für die Kostensteigerung von 34 auf voraussichtlich 70 Millionen Euro für den Neubau der Berufsschule in Vilshofen sollten transparent gemacht werden, forderten die anwesenden SPD-Stadträte Sigrid Huber, Erich Fuchs, Robert Heininger und Siegfried Steinbauer und der Alkofener SPD-Vorsitzende Hans Gaissinger, der den regelmäßigen Stammtisch organisiert. Erich Fuchs machte deutlich: „Der Neubau ist wichtig für die Zukunft der Berufsschule am Standort Vilshofen, wir brauchen ein modernes Gebäude für einen modernen Unterricht.“ Auch bei einer Sanierung müssten diese neuen Zahlen eingerechnet werden, eine Sanierung sei nicht automatisch günstiger. Es müssten jetzt alle Fakten auf den Tisch, so Fuchs.

Veröffentlicht am 19.08.2016

 

Kommunalpolitik SPD feiert ihre Fraktionschefin Sigrid Huber

Die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Sigrid Huber flüchtete an ihrem 70. Geburtstag in den Urlaub. Die Fraktion und der SPD-Ortsverein ließen sich davon nicht abhalten und holten den runden Geburtstag der  „Grande Dame“ der SPD einfach nach. In der Wurzn feierte man gemütlich und ließ die Jahre Revue passieren. „Wir danken Dir für die geleistete Arbeit im Stadtrat, im Ortsvorstand als auch als Vilshofener Vertreterin im Kreistag“ sprach Bürgermeister  und Ortsvorsitzender Florian Gams im Namen der Versammelten seinen herzlichen Dank an die Jubilarin aus. Huber bereichere mit ihrem Sachverstand die Politik in Vilshofen. Sigrid Huber, die sich über die kleine Feier sichtlich freute, gab Anekdoten aus der Stadtpolitik und aus ihrer Zeit als Lehrerin zum Besten.  Im Namen der Stadt überreichte Bürgermeister Florian Gams eine bunte Mischung aus Merchandise-Artikeln mit Vilshofener Emblem. Auch die Stadtratsfraktion traf mit einem Sortiment an verschiedenen Weinen ganz den Geschmack ihrer Chefin. Stadtratskollege Siegfried Steinbauer hatte sich die Mühe gemacht und ein großes Erinnerungsbild aus alten Fotos und Zeitungsartikeln zusammengestellt, worüber sich Huber besonders freute.  Im Namen des SPD-Ortsvereins übergaben Loni Hölzlberger und Andrea Bruckmeier einen Geschenkkorb mit regionalen Spezialitäten.

Foto: Bürgermeister Gams, die SPD-Stadträte und Vertreterinnen des SPD-Ortsvereins ließen ihre Sigrid Huber (Mitte) hochleben. Siegfried Steinbauer überreichte ein Erinnerungsbild mit alten Zeitungsberichten und Fotos.

Veröffentlicht am 25.07.2016

 

Hans Gaissinger (2.v.r.), Organisator des Stammtisches, schlägt Möglichkeiten zur Attraktivierung des Bürgerparks vor Kommunalpolitik Mehr Aufenthaltsqualität im Bürgerpark gewünscht

SPD-Ortsvereine diskutieren über Attraktivierung des Ginkgo-Parks

Die Mitglieder der SPD-Ortsvereine im Stadtgebiet Vilshofen trafen sich zu einem gemeinsamen Spaziergang  im Bürgerpark. Die Stadträte Robert Heininger und Fritz Lemberger erläuterten die bisherigen Maßnahmen und Überlegungen für die Gestaltung des Parks. Hans Gaissinger schlug vor, eine „Vilspromenade“ zu gestalten, um das Flanieren an der Vils attraktiver zu machen. Im Park müsse es eine Art Bühne oder Amphitheater für Veranstaltungen geben. „Auch sportliche Angebote sollten vorhanden sein. Das Ziel ist mehr Aufenthaltsqualität“, so Gaissinger.

Veröffentlicht am 19.06.2016

 

Kommunalpolitik Bierunterwelt Vilshofens besichtigt

Führung im Bierkeller macht Lust auf mehr

Der Wille ist da, die Bierunterwelt Vilshofens für die Öffentlichkeit entdeckbar zu machen.

Als „einmalige Gelegenheit“ in Bayern bezeichnete Stadtbaumeister Manfred Lippl die derzeit laufende Baumaßnahme. Lippl und der Kreisheimatpfleger Rudi Drasch führten eine Gruppe von Mitgliedern der Vilshofener SPD-Ortsvereine durch den Gang, der neben dem Gasthaus Zorbas am Stadtplatz beginnt. Organisiert hatten die Führung der Aunkirchener Stadtrat Robert Heininger und der SPD-Ortsvorsitzende Hans Gaissinger. Nach der knapp einstündigen Führung waren sich alle einig, dass weitere Führungen organisiert werden sollten, damit alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Chance bekommen, die Gänge zu besichtigen.

Manfred Lippl erläuterte die erfolgten Baumaßnahmen und die kommenden Umbauten. „Aus geschätzten 250m³ Bauschutt wurden knapp 500m³, die aus dem Gewölbe entfernt werden mussten“, so Lippl. An der Wand zeigte er, wie die Ziegel nach dem Sandstrahlen voraussichtlich aussehen werden. Nachdem der Stadtrat mehrheitlich den Beschluss fasste, den Umbau weiter zu verfolgen, kann dieses historische Gewölbe nun für die öffentliche Nutzung hergerichtet werden. Der Denkmalschutz begleitet die Maßnahme laufend.

Veröffentlicht am 27.03.2016

 

Kommunalpolitik Parkhaus: SPD kritisiert Scheibchentaktik

Kommunalpolitischer Stammtisch diskutiert über Verkehrsanbindung des Parkhauses

Das Parkhaus auf der Bürg und der geplante Durchbruch des Grabens waren ein großes Diskussionsthema beim Stammtisch der SPD-Ortsvereine im Stadtgebiet Vilshofen, der sich am Montag im Bründlwirt in Alkofen traf.

Einhellig bestand die Meinung, dass die Zufahrt über den Graben ein wichtiger Schritt ist, damit das Parkhaus besser von der Bevölkerung angenommen wird. „Dann wird das Parkhaus für die Bürgerinnen und Bürger im Westen endlich besser erreichbar,“ betont Erich Fuchs.  Es handele sich hier um eine wichtige Korrektur früherer Fehler. Ein vernünftiges Verkehrskonzept hätte aber bereits beim Bau des Parkhauses mit realisiert werden müssen. Die SPD-Stadträte Fritz Lemberger und Erich Fuchs kritisierten die von der CSU verfolgte Scheibchentaktik, unter Bürgermeister Krenn zunächst nur das Parkhaus zu bauen, aber alle anderen wichtigen Schritte wie die Verkehrsanbindung auf später zu verschieben. „So kostet uns das Parkhaus statt 6 Millionen bald 8 Millionen“, so Fritz Lemberger und wies darauf hin, dass die SPD vor dem Bau bereits ein vernünftiges Verkehrskonzept gefordert hatte. Alkofens SPD-Ortsvorsitzender Hans Gaissinger regte an, dass ein Verkehrskonzept sowohl einen Bypass für den Verkehr am Stadtplatz, als auch eine wirtschaftliche Belebung des Stadtplatzes und der Donaugasse ermöglichen sollte. Wenn man das Parkhaus in ein Rahmenkonzept eingebettet hätte und ein Ärztehaus oder andere Magneten über oder mit dem Parkhaus geplant hätte, müsste man heute nicht über Anträge abstimmen, die den Geschäften am Stadtplatz Laufkundschaft nehmen.

Veröffentlicht am 09.03.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 149348 -

Florian Gams - unser Bürgermeister

 

 

 

 

Christian Flisek